Schülerinnen und Schüler partizipieren zu lassen, kann für alle Beteiligten wertvoll sein. Wenn die Lernenden Wahl- und Mitsprachemöglichkeiten im Unterricht zugesprochen bekommen, wenn sie sich für den Unterricht mitverantwortlich fühlen und das Schulleben mitgestalten, hat das positive Auswirkungen. So lernen Schüler*innen bereits früh den Umgang mit der demokratischen Teilhabe und werden 
Schüler*innenvertretungen aller Art müssen gestärkt und unterstützt werden. Wir wollen, dass Schüler*innen an Schulen noch mehr Beteiligungsmöglichkeiten und Kraft haben. Dabei müssen wir auch darüber sprechen, ob die Drittelparität bei Schulkonferenzen sinnvoll ist oder sie nicht auf 50% für Schüler*innen erweitert werden sollte.
Back to Top