Johannes Barsch

Johannes Barsch

April 5, 2019 Allgemein 0

Mein Name ist Johannes Barsch und ich trete am 26. Mai 2019 in Greifswald für die Bürgerschaft und für den Kreistag Vorpommern-Greifswald an. Für die Bürgerschaft könnt ihr mich in den Wahlbereichen 1 & 2 auf den Listenplatz 2 & 14 wählen. Für den Kreistag könnt ihr mich im Wahlbereich 1 auf den Listenplatz 3 wählen.

Ich bin in 1994 in Berlin-Pankow geboren und ab 1996 in Grevesmühlen in Nordwestmecklenburg aufgewachsen. 2013 bin ich zwecks Studiums nach Greifswald gezogen, habe hier mein erstes Staatsexamen der Rechtswissenschaften abgeschlossen und ein neues Zuhause gefunden. Ich sehe mich als praktischen Idealisten. Ich glaube daran, dass wir die Welt verändern müssen und uns dafür große Ziele setzen müssen. Und ich glaube, dass wir diese großen Ziele durch die kleinen Erfolge des Alltags „Strich für Strich“ erreichen können.

Meine Ziele sind:

  1. Kostenloser ÖPNV!
  2. Soziale und kreative Freiräume für alle Menschen (Wiesen, Sportanlagen, legale Grafittiflächen etc.)!
  3. Bezahlbarer Wohnraum, besonders für arbeitende Familien!
  4. Bestens ausgestattete Schulen!
  5. Weniger Müll in den Straßen durch eine verbesserte Infrastruktur an Mülleimern und Aschenbechern!

Ich bin Mitglied der SPD  aus vielen Gründen:

  1. Sie hat mit den Jusos die coolste Jugendorganisation im Land.
  2. Nur wenn es in der SPD linke Mehrheiten gibt, kann es in der Gesellschaft linke Mehrheiten geben und ich will linke Mehrheiten in der Gesellschaft, also kämpfe ich für linke Mehrheiten in der SPD.
  3. Die Grundsätze der Sozialdemokratie vereinen perfekt die Ideale Freiheit und Gerechtigkeit durch den Gedanken der Solidarität. 

Mein Motto: 

Ich halte mich gerne an „Beppo Straßenkehrer“ aus Michael Endes „Momo“:

„Man muss immer nur an den nächsten Schritt denken, an den nächsten Atemzug, an den nächsten Besenstrich. Dann macht es Freude; das ist wichtig, dann macht man seine Sache gut. Und so soll es sein.

Auf einmal merkt man, dass man Schritt für Schritt die ganze Straße gemacht hat. Man hat gar nicht gemerkt wie, und man ist nicht außer Puste. Das ist wichtig.“