Abonnieren: Artikel / Kommentare / via E-mail

Jusos fordern Tarifvertrag für Sky-Beschäftigte in Schwerin

Mittwoch, 9.September 2015 von Jusos MV

Presse, Wirtschaft und Soziales

Nach dem die Gewerkschaft ver.di die Sky Deutschland Service Center GmbH mehrfach dazu aufgefordert hat, für die Beschäftigten des Unternehmens in Verhandlungen um einen Haustarifvertrag zu treten, spielt Sky weiter auf Zeit. Nach mehreren Warnstreiks und einer erfolgreichen Urabstimmung über einen unbefristeten Streik will Sky nur mit dem Betriebsrat verhandeln.

Dazu erklärt die Landesvorsitzende der Jusos Mecklenburg-Vorpommern, Luisa Heide: „Wir fordern Sky auf, endlich mit der Gewerkschaft ver.di Tarifverhandlungen aufzunehmen. Fast alles, was in einen Tarifvertrag gehört, kann mit dem Betriebsrat nicht verhandelt oder vereinbart werden. Der Betriebsrat wird hier als Ersatz-Gewerkschaft vorgeschoben, um aktive Gewerkschaftsarbeit zu behindern. Das ist ein Schlag ins Gesicht der Beschäftigten und muss aufhören. Die Jusos Mecklenburg-Vorpommern stehen solidarisch an der Seite der Sky-Beschäftigten in Schwerin und ermutigen Sie, den offenbar leider schwierigen Kampf um einen Tarifvertrag weiter zu gehen und nicht aufzugeben. Tarifverträge sind das richtige Mittel, um anständige Löhne zu vereinbaren, von denen die Menschen auch leben können. Die Beschäftigten bei Sky ergeben sich nicht ihrem Schicksal, sondern stehen auf und wehren sich gegen Ausbeutung und Unterbezahlung. Dafür haben Sie unseren Respekt, unsere Anerkennung und unsere volle Unterstützung.“

Kommetare wurden geschlossen.