Abonnieren: Artikel / Kommentare / via E-mail

Gemeinsamer Appell der politischen Jugendorganisationen

Sonntag, 24.November 2013 von Jusos MV

Bildung, Presse

Zukunftsfähigkeit Mecklenburg-Vorpommerns als Hochschulstandort
sichern

Mecklenburg-Vorpommern ist mit seinen Universitäten und Hochschulen ein attraktiver Hochschulstandort. Die Auswirkungen des demografischen Wandels dürfen nicht zu einem unbedachten Strukturrückbau im Bildungsbereich führen.

Wir müssen den demografischen Wandel als Herausforderung begreifen und unsere Hochschulen zukunftsfähig machen. Der Wissenschaftsstandort in Mecklenburg-Vorpommern sollte auch in Zukunft für Qualität in Lehre und Forschung stehen und darum gilt es, dies weiter zu fördern und derzeitige Fehlentwicklungen bei der Hochschulfinanzierung zu korrigieren. Aber es geht uns nicht nur um den demografischen Wandel, sondern auch um das Grundrecht auf gute Bildung. Denn mit zum Teil überfüllten Hörsälen und Seminaren, sowie maroden Gebäuden können die Hochschulen dieses Grundrecht nicht immer gewährleisten.

Der Bevölkerungsrückgang darf nicht zu einem Kürzungsautomatismus in allen Politikbereichen führen. Im Bereich Bildung geht jede Kürzung zu Lasten der Zukunftsfähigkeit unseres Landes. Unsere Hochschulen müssen auch einem bundesweiten Wettbewerb standhalten können. Wenn immer weniger junge Leute aus dem eigenen Bundesland studieren, heißt das umso mehr, auch Studierende aus anderen
Bundesländern für unser Bundesland zu begeistern. Wir wollen nicht, dass unser Land zum Beispiel für eine Abwärtsspirale der demografischen Entwicklung wird. Denn weniger Studierende heißen: Weniger junge Menschen die sich in die kulturelle und wirtschaftliche Entwicklung unseres Landes einbringen. Weniger junge Menschen die mit ihren Ideen und Hoffnungen unser Land bereichern. Weniger junge Menschen die Demokratie und Gesellschaft mitgestalten.

Wir müssen Strategien entwickeln, um unser Land weiterzuentwickeln und das funktioniert nur mit guten Bildungsangeboten! Wir, die politischen Jugendorganisationen, fordern, dass Bildung in Mecklenburg- Vorpommern Priorität hat. Wir fordern die Landesregierung auf, künftig mehr in unsere Hochschulen zu investieren, um die Zukunft Mecklenburg-Vorpommerns zu sichern.

(dies ist ein gemeinsamer Appell der Jusos, der Grünen Jugend, der Linksjugend ['solid] und der Jungen Union in Mecklenburg-Vorpommern)

Kommetare wurden geschlossen.