Abonnieren: Artikel / Kommentare / via E-mail

Jusos in der SPD M-V nominieren Julian Barlen als Spitzenkandidaten für Landtagswahl 2011

Samstag, 13.November 2010 von Jusos MV

Presse

Die Jusos in der SPD M-V haben auf ihrer Landeskonferenz am vergangenen Samstag den 30 Jahre alten Hotelkaufmann und Diplom-Volkswirten Julian Barlen als ihren Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2011 nominiert. Der junge Familienvater arbeitet derzeit als
wissenschaftlicher Mitarbeiter für Sozialpolitik in der SPD-Landtagsfraktion in Schwerin. Barlen ist u.a. Mitbegründer der landesweiten Kampagne gegen Rechtsextremismus „Endstation Rechts.“ und maßgeblich für die Betreuung des erfolgreichen Satire-Projektes „Storch Heinar“ verantwortlich.

Insgesamt ziehen die Jusos nun mit einem Team von Kandidatinnen und Kandidaten in den Wahlkampf. Neben Julian Barlen als Spitzenkandidat treten u.a. auch Katharina Feike (Ostvorpommern) und Patrick Dahlemann (Uecker-Randow) an.

Zur Nominierung sagte Bernd Woldtmann, Landesvorsitzender der Jusos in der SPD M-V: „Ich freue mich, dass wir mit Julian Barlen nun ein sehr engagiertes und kompetentes Team für die Landtagswahl 2011 komplett haben. Wir werden gemeinsam einen Wahlkampf für die SPD und unsere Positionen machen, der sich gewaschen hat. Unsere wichtigsten Ziele sind dabei: Sozial gerechte Politik für MV zu gestalten und die NPD in hohem Bogen aus dem Schloss zu werfen. Dafür sind wir durch unsere Kampagnen `Endstation Rechts.´ und `Storch Heinar´ sehr gut gerüstet.“

Julian Barlen wird von den Jusos nun der SPD-Landespartei für die Aufstellung der Landesliste im Frühjahr 2011 vorgeschlagen. Patrick Dahlemann und Katharina Feike wurden bereits als lokale Kandidaten bestätigt.

Tags: , , , , , ,

Kommetare wurden geschlossen.