Abonnieren: Artikel / Kommentare / via E-mail

Jusos MV unterstützen Studentenproteste in Greifswald und Rostock

Montag, 16.November 2009 von Jusos MV

Presse

Zu den momentan in ganz Deutschland stattfindenden Studentenprotesten erklärte Bernd Woldtmann, Landesvorsitzender der Jungsozialisten (Jusos) in der SPD Mecklenburg-Vorpommern: “Ich unterstütze die Proteste ausdrücklich und plädiere dafür, die Kritik der Studenten ernst zu nehmen. Die Studierenden haben ein Recht darauf, unter ordentlichen Bedingungen ihr Studium zu absolvieren. Zehn Jahre nach der Bologna-Erklärung ist offenkundig, dass die Abbrecherquoten in den neuen Studiengängen gestiegen und nicht gesunken sind und die angestrebte europaweite Vergleichbarkeit von Studiengängen und Leistungen nicht einmal mehr innerhalb des selben Bundeslandes vorhanden ist. Eine
Steigerung der Qualität wissenschaftlicher Ausbildungen erreicht man nicht in völlig überfüllten Hörsälen”.

Nachdem bereits das Audimax der Universität Greifswald besetzt wurde, wird es am Dienstag an der Uni Rostock eine Podiumsdiskussion geben, zu der unter anderem die Juso Hochschulgruppe (Juso HsG) und die Grüne Hochschulgruppe der Universität Rostock aufruft.

“Zusammen mit dem Rektor werden wir um 19 Uhr im Audimax darüber diskutieren, wie man die Studienbedingungen verbessern kann und uns solidarisch mit den Protesten in Österreich und den deutschen Universitätsstädten zeigen. Wir hoffen, durch diese Veranstaltung auch aus Rostock ein Signal für ein nötiges Umsteuern in der Hochschulpolitik zu erreichen”, so Philipp da Cunha, Sprecher der Juso-Hochschulgruppe Rostock.

Kommetare wurden geschlossen.