Abonnieren: Artikel / Kommentare / via E-mail

Mahnwachen gehen in Grimmen, Schwerin und Pasewalk weiter

Montag, 13.Juli 2009 von Jusos MV

Presse

Am 13.07.09 versammelten sich Jusos und Endstation-Rechts Aktivisten vor dem Kulturhaus Treffpunkt Europas in Grimmen, um dort gegen Einzug der NPD in den Kreistag Nordvorpommern zu protestieren.Erneut wurden Zahnbürsten und Flyer mit der Aufschrift „Braune Szene wegputzen“ verteilt.

„Mit der Aktion in Grimmen setzen wir unsere Mahnwachen fort. Wir werden nicht müde werden, immer wieder darauf hinzuweisen, dass die NPD nichts im demokratischen Prozess zu suchen hat. Rechte Ideologie bietet keine Lösung von Problemen, sondern behindert die Arbeit der demokratischen Parlamentarier“, so Robert Buhse, stellvertretender Juso-Landesvorsitzender und in Grimmen selbst vor Ort dabei.

Zeitgleich fanden auch Proteste in Schwerin und Pasewalk statt, an denen sich auch gewählte Volksvertreter der SPD im Juso-Alter beteiligen. In Schwerin wurde der Banner der Jusos mit der Aussage „Konstruktive Arbeit statt Naziparolen“ sogar im Parlament ausgerollt.

Kommetare wurden geschlossen.